Leseempfehlungen

Samstag, 23. Juni 2012

{SuB-Zuwachs} Historischer und spannender Buchzuwachs

Hallo Ihr Lieben,

hach wie schön ... wieder eine Woche mit schönen, neuen Büchern für meine Bücherwand. "Letzter Gipfel" - Gasperlmaier's zweiter Fall habe ich vorab als pdf.datei bereits gelesen und kann es Lesern, die gerne regionale Krimis mit viel Humor und Spannung mögen, nur empfehlen.




Und hier sind meine neuen Schätzchen:


Der Gasperlmaier hat es nicht leicht: Ein mysteriöser Anruf führt ihn auf den Loser, wo gleich zwei Frauenleichen zu seinem neuesten Mordfall werden. Während Gasperlmaier gegen Höhenangst und seinen schwachen Magen kämpft, tun sich für ihn und Frau Doktor Kohlross vom Bezirkspolizeikommando Liezen immer neue brisante Fragen auf.

Herbert Dutzler schafft es mit seinem ihm eigenen amüsanten Ton auch in seinem zweiten Krimi, das Ausseerland und seine Bewohner absolut authentisch wirken zu lassen. Besonders den liebevoll gezeichneten Gasperlmaier, etwas ungeschickt, aber stets pflichtbewusst, schließt man sofort ins Herz und fiebert bis zur letzten Seite mit, ob er es schaffen wird, den Täter ausfindig zu machen.

Tyrol, 1704: Johann und Elisabeth sind mit knapper Not aus dem Dorf geflohen und schlagen sich Richtung Wien durch. Als sie nach vielen Gefahren ihr Ziel erreichen, scheint eine sichere gemeinsame Zukunft in greifbare Nähe gerückt – bis Feinde aus Johanns Vergangenheit auftauchen. Zu allem Übel bricht plötzlich eine rätselhafte Krankheit aus, die sich wie ein Leichentuch über Wien legt. Die alte Kaiserstadt wird zur Todesfalle, aus der es scheinbar kein Entkommen gibt …

Spannend, atmosphärisch und dramatisch – mit Inferno entführen Zach und Bauer den Leser in eine Welt, in der Tod und Finsternis, aber auch Mut und Hoffnung allgegenwärtig sind.


Ein Mord in Roms Oberschicht: Giulia, Jurastudentin aus bester Familie, wird tot aufgefunden. Wer war der Liebhaber, den sie kurz vor ihrem Tod empfangen hat? Und wer hat ihr die tödliche Dosis Medizin verabreicht? Alice Allevi, Assistenzärztin der Rechtsmedizin, löst den fast perfekten Mord mit Witz, Intelligenz und Hartnäckigkeit.

Dabei hat sie es nicht leicht: An ihrem Institut scheinen eigentlich alle gegen sie zu sein, ihre Versetzung ins nächste Assistenzjahr ist gefährdet, und dann kommt ihr auch noch eine Leiche abhanden. Auch ihr Privatleben steht unter einem schwierigen Stern – ausgerechnet dem egozentrischen Arthur, dem Sohn ihres Chefs, fliegt ihr Herz zu.

Ein spannender, humorvoller Pathologie-Krimi mit einer Heldin, die in ihrem Charme Bridget Jones in nichts nachsteht.



Liebe Grüße
Isabel

Kommentare:

  1. Bin schon neugierig, wie dir der 2. Morbus Dei-Band gefällt. Ich warte noch immer darauf...

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. immer noch?? Das ist aber wirklich lange, dabei ist der Verlag doch in Österreich. Na, dann drück ich Dir mal die Daumen, dass Morbus Dei diese Woche noch den WEg in Deinen Briefkasten findet.

    Ich fange jezt mit an und bin schon ziemlich neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

    LG Isabel

    AntwortenLöschen