Leseempfehlungen

Montag, 11. Juni 2012

{Rezension} Todesherz von Karen Rose



Gebundene Ausgabe: 624 Seiten
ISBN: 978-3-426-65278-7
Genre: Amerikanischer Thriller
Erscheinungsdatum: 01. Juni 2012
Preis: 16,99 € 



Ein rätselhaftes Armband

Morgens beim Joggen entdeckt die Gerichtsmedizinerin Dr. Lucy Trask die grausam verstümmelte Leiche eines Mannes, der wie ihr älterer Nachbar angezogen ist. Ganz offensichtlich wurde die Leiche bewusst so arrangiert, damit Lucy diese findet und für ihren väterlichen Freund hält. Doch wer könnte solch einen Hass auf die Medizinerin haben, um ihr dies anzutun? Zusammen mit Detective J.D. Fitzpatrick und seiner Partnerin Stevie Manzetti beginnt Lucy mit den Ermittlungen, nur um ein paar Tage später in ihrem Auto einen Karton zu entdecken, indem sich das Herz des Ermordeten befindet. Ganz offenbar handelt es sich um einen persönlichen Rachefeldzug gegen die junge Pathologin.




Nach einem äußerst brutalen und rätselhaften Prolog legt Karen Rose anschließend den Focus ihres Thrillers auf die Ermittlungen der Detectives J.D. Fitzpatrick und Stevie Manzetti, die Dr. Lucy Trask eng hieran beteiligen. Ein weiterer Handlungsstrang erzählt von dem privaten Ermittler Clay Maynard, der auf der Suche nach einem seiner Klienten ist und zusätzlich lässt die Autorin ab und an auch einmal den Mörder selbst zu Wort kommen.

Und gerade dieser Erzählstrang zeigt auf, dass man es hier mit einem äußerst kaltblütigen Täter zu tun hat, der seinen Rachefeldzug noch lange nicht beendet hat. Sein Motiv offeriert die Autorin einem ziemlich schnell wie auch seine Identität, was der Spannung jedoch keinen Abbruch tut. Denn der Thriller entwickelt sich rasch zu einem raffinierten, temporeichen Katz-und-Maus-Spiel zwischen Ermittlern und Täter, wobei Letzterer der Polizei immer mindestens einen Schritt voraus ist.

Karen Rose wäre nicht Karen Rose, wenn sich nicht gleich zu Anfang des Thrillers auch eine Liebesbeziehung zwischen J.D. Fitzpatrick und Dr. Lucy Trask anbahnen würde. Allerdings läuft diese mehr nebenbei und die Suche nach dem äußerst brutal agierenden Mörder liegt im Vordergrund. Es sind interessante Wendungen in die Story eingebaut, einiges ist jedoch auch vorhersehbar, da ja das Motiv des Mörders in Teilen frühzeitig ersichtlich ist. Jedoch bleiben noch genug Fragen in Bezug auf Täter und dessen Beweggrund offen, welche schlussendlich erst im letzten Teil des Thrillers gelöst werden und diese bieten dann auch noch einige interessante Komponenten. 
Ein interessanter Charakter ist die junge Gerichtsmedizinerin. Die blonde, langbeinige, attraktive Lucy steckt voller Geheimnisse, gibt kaum etwas von ihrem Privatleben preis und wirkt nach außen hin äußerst kühl und distanziert. Indes merkt man durch kleine Gesten und Handlungen bald, dass Lucy in Wirklichkeit ein überaus liebenswürdiger, hilfsbereiter Mensch ist, die sich sehr für Andere engagiert. Durch ihre Vergangenheit ist sie ein gebranntes Kind und so versucht sie anfangs, sich der anbahnenden Beziehung zu J.D. Fitzpatrick zu entziehen,  natürlich vergebens. Hier gibt es einiges an hin und her, aber das Ende ist vorprogrammiert. Ihr stellenweise schon etwas rätselhaftes und merkwürdiges Verhalten löst die Autorin erst nach und nach auf, da von Anfang an klar ist, dass dies sehr eng mit dem Mörder in Verbindung steht und ansonsten einen Großteil der Spannung nehmen würde.

Neben der schönen Lucy ist J.D. natürlich auch ein äußerst sympathischer und attraktiver Mann Mitte Dreißig, der ebenfalls mit einigen Problemen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen hat, die nicht minder uninteressant sind. J.D. ist eher ein verschlossener Charakter, der jedoch keine Probleme damit hat, auch einmal Gefühle zu zeigen und einfühlsam auf andere Menschen eingeht. So sind auch alle weiteren Charaktere durchaus wieder detailreich beschrieben und agieren zumeist auch nachvollziehbar, aber irgendwie sind sie auch ein wenig stereotyp angelegt, da immer wunderschön und mit Problemen behaftet. Aber eigentlich erwartet man dies auch von Karen Rose und dies tut der fesselnden Story absolut keinen Abbruch.

Fazit: Ein recht komplexer und durchweg sehr spannend und fesselnd erzählter Thriller, dessen Story jetzt nicht unbedingt neu ist, dennoch mit einigen überraschenden Wendungen aufwarten kann und für Fans von Karen Rose wieder ein absolutes Muss ist.

Die Autorin:
Karen Rose studierte an der Universität von Maryland, Washington, D. C. Ihre hochspannenden Thriller sind preisgekrönte internationale Topseller, die in viele verschiedene Sprachen übersetzt worden sind. Auch in Deutschland feierte die Bestsellerautorin große Erfolge. "Todesstoß" stand auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Wenn Karen Rose nicht gerade Thriller schreibt oder auf Weltreise ist, lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Florida.

Interview mit Karen Rose und zur Homepage der Autorin

Weitere Bücher der Autorin:

Kommentare:

  1. Sehr tolle Rezi. :) Ich hab von Karen Rose noch nie ein Buch gelesen, aber muss das wohl unbedingt mal tun.

    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank, Petra!! Wenn Du Thriller mit einem guten Schuss Erotik und einer spannenden, fesselnden Story magst, machst Du mit den Büchern von Karen Rose nichts verkehrt.
    LG Isabel

    AntwortenLöschen
  3. Karen Rose ist einfach die Queen der Ladythriller. Das neuste Werk muss ich unbedingt lesen. :)

    Allerliebste Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann ich blind unterschreiben :))
      Ganz liebe Grüße zurück,
      Isabel

      Löschen