Leseempfehlungen

Mittwoch, 2. Mai 2012

{SuB-Zuwachs} Pilgernder & spannender Bücherzuwachs

Hallo Ihr Lieben,

es gab in den letzten 2 Wochen mal wieder Zuwachs für mein Bücherregal:

Der Fischer-Verlag hat eine tolle Aktion gestartet: Der Verlag schickte 100 Bücher auf eine Wanderung von Leser zu Leser. Bei dem Buch handelt es sich um:





Eigentlich wollte er nur zum Briefkasten. Dann geht er 1000 Kilometer zu Fuß. Ein unvergesslicher Roman, der die ganze Welt erobert.

»Ich bin auf dem Weg. Du musst nur durchhalten. Ich werde Dich retten, Du wirst schon sehen. Ich werde laufen, und Du wirst leben.«

Harold Fry will nur kurz einen Brief einwerfen an seine frühere Kollegin Queenie Hennessy, die im Sterben liegt. Doch dann läuft er am Briefkasten vorbei und auch am Postamt, aus der Stadt hinaus und immer weiter, 87 Tage, 1000 Kilometer. Zu Fuß von Südengland bis an die schottische Grenze zu Queenies Hospiz. Eine Reise, die er jeden Tag neu beginnen muss. Für Queenie. Für seine Frau Maureen. Für seinen Sohn David. Für sich selbst. Und für uns alle.

Ein ganz außergewöhnlicher und tief berührender Roman – über Geheimnisse, besondere Momente und zufällige Begegnungen, die uns von Grund auf verändern. Über Tapferkeit und Betrug, Liebe und Loyalität und ein ganz unscheinbares Paar Segelschuhe.

»Wer Harold begegnet, den lässt er nicht wieder los.« The Times

Da das Buch erst am 16. Mai 2012 erscheint, kann ich mir mit dem Lesen noch etwas Zeit lassen. Danach werde ich mein Exemplar auf eine Wanderung von Mainz nach Frankfurt schicken. Bin schon neugierig, wo es noch überall Station machen wird.




Der Anblick des Tators ist verstörend - selbst für erfahrene Detectives wie Rick Bentz und Reuben Montoya. In der Kirche St. Marguerite ist eine Nonne, bekleidet mit einem vergilbten Brautkleid, erdrosselt worden. Die Tatwaffe: ein Rosenkranz. Die Obduktion ergibt, dass Schwester Camille schwanger war. Schon wenige Tage später stirt eine weitere Nonne. Auch sie hütet ein Geheimnis. Eine Mordserie, die Detective Bentz an den Rosenkranzmörder erinnert, den er vor zehn Jahren erschossen hat. ...




Gleich der erste Fall nach ihrer Rückkehr in den aktiven Dienst verlangt Julia Durant, die immer noch unter dem Trauma ihrer Entführung leidet, wieder alles ab: In einem WG-Zimmer wird eine Studentin aufgefunden. Sie wurde grausam gequält und schließlich getötet, am Tatort läuft der Song "Stairway to Heaven". Verbissen ermittelt das K11 die mutmaßlichen Verdächtigen, und das Gericht verurteilt sie zu hohen Haftstrafen. Zwei Jahre lang wähnen sich alle in dem Glauben, dass der Gerechtigkeit Genüge getan wurde. Doch dann taucht ein weiterer toter Student auf, und wieder spielt dasselbe Lied ...



Liebe Grüße
Isabel


Kommentare:

  1. Oh das von Lisa Jackson steht auch auf meiner Wunschliste bin gespannt wie es dir gefällt.

    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es war klasse, die Rezi kommt wahrscheinlich heute
      LG Isabel

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe!

    Als Franz-Fan muss ich "Todesmelodie" natürlich auch haben bzw. bald lesen. Viel Spaß damit! :)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      der Krimi war richtig klasse, war total begeistert. Die Rezi folgt wahrscheinlich am Montag, hinke momentan etwas mit dem SChreiben hinterher.
      LG Isabel

      Löschen