Leseempfehlungen

Donnerstag, 23. Februar 2012

{SuB-Zuwachs} Neue Krimis von Gmeiner Verlag

Hallo Ihr Lieben,

gestern kam ein  Buchpaket vom Gmeiner-Verlag mit lauter tollen Krimis an und bei mir war die Freude natürlich riesengroß. Auf diesem Weg schon einmal ein ganz, ganz dickes Dankeschön an den Verlag!!!

Ja, und hier sind meine neuen Schätzchen:


Schlossblick von Marcus Imbsweiler
Kollers fünfter Fall
Taschenbuch: 369 Seiten
ISBN: 978-3-8392-1242-4
Erschienen: Februar 2012
Preis: 11,90 €

TATORT SCHULE  Freds Imbiss „Schlossblick“ steht – anders, als der Name vermuten lässt – am südlichen Stadtrand von Heidelberg. Besucht wird er hauptsächlich von Schülern eines Privatgymnasiums und einer Hauptschule. Eines Nachts wird ein Lehrer der Hauptschule, Thorsten Schallmo, vor dem Imbiss erschossen. Privatdetektiv Max Koller beginnt zu ermitteln. Schallmo hatte nicht den besten Ruf als Lehrer, ein persönlicher Racheakt scheint denkbar. Dann aber erfährt Koller, dass das Opfer ein Verhältnis mit einer Schülerin des benachbarten Privatgymnasiums hatte – ist der Mörder also dort zu suchen?

Max Koller trifft in seinem fünften Fall Lehrer, Schüler und Ex-Schüler. Spannend und absolut authentisch!


Menschenopfer von Matthias P. Gibert
Lenz' neunter Fall
Taschenbuch: 366 Seiten
ISBN: 978-3-8392-1237-0
Erschienen: Februar 2012
Preis: 11,90 €

STRAHLKRAFT  Hideo Asami, Küchenhilfe in einem Sushi-Restaurant in Kassel, plagen Unwohlsein und Übelkeit. Als ihm die Haare büschelweise ausgehen, verschwindet er plötzlich spurlos. Wenige Tage später werden drei verkohlte Leichen in einer Laube entdeckt, Hauptkommissar Paul Lenz übernimmt die Ermittlungen. Ein weiterer Angestellter des Sushi-Restaurants leidet unter den gleichen Beschwerden wie sein Kollege, weigert sich jedoch zum Arzt zu gehen, da er sich illegal in Deutschland aufhält und nicht krankenversichert ist. Als auch er verschwindet, verschärft sich die Situation dramatisch …
Wieder schafft es Matthias P. Gibert hochaktuelle Themen in einem authentischen Kriminalroman zu verpacken: Lebensmittelskandale, wirtschaftliche Interessen und der geringe Wert eines Menschenlebens.



Steirerherz von Claudia Rossbacher
Sandra Mohrs zweiter Fall
Taschenbuch: 278 Seiten
ISBN: 978-3-8392-1243-1
Erschienen: Februar 2012
Preis: 9,90 €

VON HERZEN  Abteilungsinspektorin Sandra Mohr und Chefinspektor Sascha Bergmann vom LKA in Graz werden in die Weststeiermark gerufen, um einen grausamen Mord aufzuklären. Die bildhübsche 19 jährige Studentin Valentina Trimmel wurde gepfählt und wie eine Vogelscheuche auf dem Kürbisacker ihres Vaters aufgestellt. Die Spuren führen zunächst nach Graz, wo der Freund des Opfers und dessen Vater, ein reicher Autohändler, ins Visier der Ermittler geraten. Sandra fürchtet, dass der Mörder ein weiteres Mal zuschlagen wird …
Mit „Steirerherz“ legt Claudia Rossbacher erneut einen Alpen-Krimi der Extraklasse vor. Unbedingt lesen!



Schnapsleiche von Sabine Trinkaus
Taschenbuch: 322 Seiten
ISNB: 978-3-8392-1228-8
Erschienen: Februar 2012
Preis: 9,90 €

WO IST WALTER?  Walter Hutschendorf ist weg! Und mit dem Verschwinden des Bonner Schnapsfabrikanten ist es auch mit der Ruhe für Britta Brandner vorbei, wird sie doch mit der Suche nach ihrem Arbeitgeber beauftragt. Dass ihr die trinkfeste, rheinische Frohnatur Margot zur Seite steht, die mangelnden Sachverstand durch großen Enthusiasmus wettzumachen sucht, erleichtert die Lage nicht wirklich. Dennoch kommt das ungleiche Gespann mit seinen unkonventionellen Ermittlungsansätzen dem dunklen Familiengeheimnis der Hutschendorfs schon bald gefährlich nahe …
Zwei grundverschiedene Frauen machen sich auf die Suche nach einem verschwundenen Schnapsfabrikanten – spannend und zum Brüllen komisch.



Isarbrodeln von Michael Gerwien
Max Raintalers zweiter Fall
Taschenbuch: 319 Seiten
ISBN: 978-3-8392-1234-9
Erschienen: Februar 2012
Preis: 11,90 €

MAFIA, MORD, MüNCHEN  Der Münchner Exkommissar Max Raintaler und seine Freundin Monika feiern Geburtstag im „Da Giovanni“, ihrem gemeinsamen Lieblingsitaliener und Stammlokal. Beide sind seit Jahren eng mit Giovanni befreundet, Max spielt zudem mit ihm Fußball. Der gemütliche Abend wird gestört, als der Italiener mit zwei jungen Männern in Streit gerät, die Max jedoch kurzerhand hinauswirft. Am nächsten Tag liegt Giovanni erschlagen in seinem Restaurant. Sofort macht sich Max auf die Suche nach dem Täter …
Exkommissar Max Raintaler ermittelt in der der Münchner Gastronomieszene – spannend, humorvoll, authentisch.


Liebe Grüße
Isabel

Kommentare: