Leseempfehlungen

Mittwoch, 15. Februar 2012

{Rezension} Elbenthal-Saga: Die Hüterin Midgards von Ivo Pala


 

Verlag: Sauerländer-Verlag 
Gebundene Ausgabe:  384 Seiten
ISBN: 9783411809226
Genre: Fantasy ab 14 Jahre
Preis: 19,99 €
Erscheinungsdatum: März 2012



Der Ring der Nibelungen

Für die Obdachlose Svenja gibt es in der Nacht zu ihrem 17. Geburtstag nichts Schöneres als in einer kleinen Pension zu übernachten. Sie freut sich schon auf eine ausgiebige Dusche und ein warmes, bequemes Bett. Doch daraus wird nichts, denn plötzlich wird Svenja von einem Wolf durch Dresden gejagt und nach einer wilden Flucht in den Untergrund entführt. Unter dem Fundament des Residenzschlosses liegt die letzte Bastion der Lichtelben sowie das Tor zur Menschenwelt Burg Elbenthal. Der Schwarze Prinz Laurin und seine Dunkelelben bedrohen die Lichtelben und Svenja muss ihrer Bestimmung folgen: Sie ist die Hüterin Midgards.

Kaum hat man die erste Seite gelesen, befindet man sich auch schon mitten in einer temporeich und rasant erzählten Geschichte. Ivo Pala lässt seine Geschichte im heutigen Dresden spielen, verlegt seine Story aber schon bald in den Untergrund. Denn dort lebt seit gut 2000 Jahren das Volk der Lichtelben, die das Tor zur Menschenwelt bewachen. Doch sie haben einen starken Gegner, den dunklen Prinzen, der unbedingt dieses Tor öffnen will und so die Macht über uns Menschen zu erhalten. Und hier kommt Svenja ins Spiel. Sie ist die Hüterin Midgards, dies ist ihre Bestimmung, allerdings weiß sie das bis dato noch nicht. Entsprechend überrascht und erschrocken ist Svenja natürlich als sie plötzlich von Werwölfen und Elben verfolgt wird und schon bald feststellen muss, dass sie ebenfalls über starke Kräfte verfügt. Um jedoch Hüterin Midgards zu werden, muss sie zuerst eine anstrengende Ausbildung absolvieren.

Ivo Pala entführt seine Leser in eine fantastische Welt unterhalb Dresdens und obwohl er das Tempo der Story durchgehend auf sehr hohem Niveau hält, lässt er sich durchaus genügend Zeit, einem diese Welt voller Elben und Werwölfe anschaulich zu beschreiben. Überzeugend beschreibt er ebenso seine Charaktere, allen voran seine Protagonistin Svenja. Natürlich ist Svenja erst einmal geschockt, als sie den Lichtelben gegenübersteht, glaubt anfangs sogar, es mit Verrückten zu tun zu haben. Erst langsam beginnt sie Vertrauen zu General Hagen und seinem Vater Alberich zu schließen. Bald stellt sie überrascht fest, dass es sich bei General Hagen um Hagen von Tronje und bei seinem Vater um König Alberich handelt, bekannt aus der Nibelungensage wie auch aus der germanischen Mythologie.

Svenja ist bedingt durch ihr bereits doch schon recht abenteuerliches, ereignisreiches Leben sehr reif für ihr Alter. Die 17-jährige zweifelt ständig an sich selbst, glaubt nicht recht an ihre elbischen Fähigkeiten, hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und kann Lügen nicht akzeptieren. Also ein äußerst sympathisches Mädchen und vor allem wirkt Svenja in ihrem Verhalten durchweg sehr glaubwürdig. Hagen hat hier eher den rätselhaften Part inne. Man weiß anfangs nicht so recht, welche Absichten dieser Svenja gegenüber hat, er wirkt rätselhaft und düster, doch merkt man bald, dass dies nur die äußere Fassade ist. Ebenso facettenreich sind auch die weiteren Mitwirkenden beschrieben, wobei einige von ihnen einen beim Lesen auch durchaus überraschen können.

Fazit: Ein gelungener, spannender und äußerst rasant erzählter Auftakt der Elbenthal-Saga mit einer sehr sympathischen Protagonistin.

Ein herzliches Dankeschön für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars geht
an Blog Dein Buch und den Sauerländer-Verlag.

Das Buch kann hier bestellt werden:  Sauerländer-Verlag

Der Autor: 
Ivo Pala lebt in Berlin. Er arbeitet als Drehbuchautor für Film und Fernsehen und hat bereits mehrere Romane veröffentlicht. "Die Hüterin Midgards" ist sein erster Roman bei Sauerländer und der Auftakt der großen Elbenthal-Saga. 

Kommentare:

  1. Tolle Rezi, ein Buch nach meinem Geschmack! Das muss ich mir merken, vielen Dank :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  2. gerne ... wünsch Dir jetzt schon viel Spaß damit
    LG Isabel

    AntwortenLöschen