Leseempfehlungen

Mittwoch, 11. April 2012

{Rezension} Sündige Gier von Sandra Brown





Verlag: Blanvalet-Verlag 
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
ISBN: 978-3-7645-0365-9 
Genre: Amerikanischer Thriller
Erscheinungsdatum: 23. Januar 2012
Preis: 19,99 € 



Der Fremde im Zug

Direkt vor ihren Augen erschießt ein Unbekannter Julie Rutledges Begleiter und flüchtet unerkannt. Julie ist sich sicher, dass es sich bei dem Mord an Paul Wheeler um einen Auftragsmord handelt. Schließlich war Paul ein reicher Unternehmer und sein Neffe Creighton sein potenzieller Erbe und hätte somit ein Motiv. Damit Creighton nicht von Staranwalt Derek Mitchell vertreten wird, beginnt sie ein arglistiges Spiel, doch es gibt Jemanden, der dies viel besser beherrscht als sie.

Sandra Brown hält sich nicht viel mit einer Vorgeschichte auf, sondern steigt mit dem Raubmord im Hotelfahrstuhl sofort in ihren Thriller ein. Somit ist das Spannungsniveau gleich schon einmal ziemlich hoch und dies hält sich auch eine Zeitlang. Dennoch lässt die Autorin sich dabei noch genug Zeit, einem erst einmal ihre Protagonisten vorzustellen und so lernt man zwei sympathische Figuren kennen, zwischen denen es natürlich auch gleich von Anfang an ordentlich knistert.

Den Mörder präsentiert einem Sandra Brown recht zeitig, dies ist aber nicht sonderlich störend, da man dessen Identität sowieso schon geahnt hatte. Zusätzlich entwickelt sich die Beweislage als äußerst schwierig und auch sonst kann die Story mit einigen interessanten Wendungen aufwarten, sodass sie durchweg spannend bleibt. Nur im Mittelteil nimmt die Autorin das Tempo etwas heraus und geht mehr auf das Privatleben von Julie und Derek wie auch auf den Mörder selbst ein. Dies ist jedoch jederzeit unterhaltsam und gewohnt fesselnd erzählt. Und zum Ende hin zieht das Tempo dann wieder ordentlich an und Sandra Brown lässt einem bei einem rasanten Katz-und-Maus-Spiel mitfiebern.

Ihre Figuren, allen voran natürlich Julie und Derek, sind wieder gewohnt detailreich und auch ein wenig rätselhaft beschrieben. Julie ist eine erfolgreiche Galeristin, die ihre Unabhängigkeit genießt und man glaubt ihr auch schnell, dass sie die Beziehung zu Paul Wheeler nicht wegen dessen Reichtum geführt hat. Derek ist ein stadtbekannter, erfolgreicher Anwalt, der seinen Labrador Maggie liebt und Julie schon nach dem ersten Treffen hoffnungslos verfallen ist. Klar ist der Ausgang der Geschichte zwischen den Beiden von Anfang an klar, aber den Weg dahin hat Sandra Brown unterhaltsam beschrieben.

Die interessanteste Figur ist jedoch Creighton Wheeler. Der Neffe und potentielle Erbe von Paul Wheeler ist ein überaus gutaussehender junger Mann, was er natürlich genau weiß und dies bei Frauen entsprechend ausnutzt. Creighton ist verwöhnt, egozentrisch, arrogant, gewohnt seinen Willen durchzusetzen und absolut unfähig, für andere Menschen Gefühle entgegenzubringen.

Fazit: Auch wenn der Spannungsbogen zwischenzeitlich etwas abflaut und eigentlich der Ausgang der Geschichte vorhersehbar ist, bleibt der Thriller von Sandra Brown dennoch äußerst unterhaltsam und fesselnd und ihre Protagonisten sind mal wieder prima herausgearbeitet.

Die Autorin:
Sandra Brown arbeitete mit großem Erfolg als Schauspielerin und TV-Journalistin, bevor sie mit ihrem Roman Trügerischer Spiegel auf Anhieb einen großen Erfolg landete. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten internationalen Autorinnen, die mit jedem ihrer Bücher die Spitzenplätze der New-York-Times-Bestsellerliste erreicht! Ihren großen Durchbruch als Thrillerautorin feierte Sandra Brown mit dem Roman Die Zeugin, der auch in Deutschland auf die Bestsellerlisten kletterte – ein Erfolg, den sie mit jedem neuen Roman noch einmal übertreffen konnte. Sandra Brown lebt mit ihrer Familie abwechselnd in Texas und South Carolina.

Kommentare:

  1. Das ist doch mal wieder ein Buch für mich.

    Liebe Grüsse Manuela

    AntwortenLöschen
  2. ja, ganz bestimmt ... wieder ein typischer Sandra Brown.
    LG Isabel

    AntwortenLöschen
  3. Wartet schon auf mich in der Bücherei ;)
    LIebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann wünsche ich Dir ganz viel Spaß damit.
      LG Isabel

      Löschen
  4. Schöne Rezension! Da ich Sandra Brown Fan bin, werde ich es auf jeden Fall lesen :)
    LG
    Niniji

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir ... wünsche Dir viel Spaß beim Lesen!
      LG Isabel

      Löschen