Leseempfehlungen

Sonntag, 29. Januar 2012

{Rezension} Ewig bist du mein von Andrea Kane


Taschenbuchausgabe: 432 Seiten
Genre: Amerikanischer Thriller
ISBN: 978-3-89941-968-9
Preis: 8,99 €
Erscheinungsdatum: Februar 2012




Wo ist Krissy?

Nach dreißig Jahren scheint sich alles zu wiederholen. Im Alter von 6 Jahren wurde Hopes Zwillingsschwester Felicitas entführt und ist seitdem spurlos verschwunden. Nun scheint die Familienrichterin alles noch einmal durchleben zu müssen, denn ihre fünfjährige Tochter Krissy wurde vom Kindergarten aus entführt. Das FBI arbeitet unter Hochdruck, doch Hope will sich nicht allein auf staatliche Behörden verlassen und engagiert die Profilerin Casey Wood. Deren Firma Forensic Instincts geht gerne auch ziemlich unkonventionelle Wege, um einen Fall erfolgreich abschließen zu können und Hope setzt all ihre Hoffnungen auf Casey und ihr Team. Schnell finden diese heraus, dass der Kreis der Verdächtigen zwar groß ist, einige Spuren aber geradewegs zu Hopes Familie führen.

Andrea Kane lässt im Prolog ihre Leser bei der Entführung von Felicitas dabei sein, um dann fast augenblicklich zur Entführung von Krissy zu wechseln. Von Anfang an ist die Spannung auf extrem hohem Niveau und durch ständig wechselnde Handlungsstränge hält sich diese bis zum fulminanten Ende. Die Autorin erzählt ihren Thriller zum einen aus Sicht der Profilerin Casey Wood, verbunden mit den Ermittlungen des FBIs, wie auch aus der Perspektive der verzweifelten Mutter, die um das Leben ihres Kindes bangt und nicht weiß, ob Krissy überhaupt noch am Leben ist. Hier ist man als Leser im Vorteil. Denn immer wieder schiebt die Autorin kleine Szenen von Krissy mit ein. So weiß man zwar, dass es ihr körperlich gut geht, jedoch bekommt man lange Zeit kein Gefühl dafür, wer Krissy entführt hat, noch welches Motiv hinter der Entführung steht.

Das einzige was sich ziemlich schnell heraus kristallisiert ist, dass das Motiv wohl innerhalb der Familie zu finden ist. Denn Hope als Familienrichterin wie auch ihr Mann, der Rechtsanwalt Edward, hatten in der Vergangenheit genügend Klienten, die durchaus ein Motiv hätten, Krissy zu entführen. Oder aber geht das Motiv noch viel weiter in die Vergangenheit zurück und es hat etwas mit der Entführung von Hopes Zwillingsschwester Felicitas zu tun. Merkwürdig ist es schon, dass es zwei Entführungsfälle in der Familie gibt. So ist man als Leser hin- und hergerissen und Andrea Kane sorgt durch ständig neue Wendungen und kleine Hinweise dafür, dass man sich fast bis zum Schluss nicht sicher sein kann, wer denn nun hinter dem Entführungsfall steckt. Durch den komplexen Aufbau der Story und dem einnehmenden, flüssigen und durchweg sehr fesselnden Schreibstil der Autorin ist Hochspannung somit bis zum Schluss garantiert.

Auch ihre Charakterbeschreibungen sind wirklich hervorragend gelungen. Zum einen steht natürlich Hope im Fokus und ihre Angst wie auch ihre Verzweiflung vermittelt die Autorin absolut überzeugend. Hope wird schier wahnsinnig, dass sie zur Untätigkeit verurteilt ist und nichts unternehmen kann, um ihre kleine Tochter zu retten und sich blind auf die Arbeit des FBIs sowie auf Forensic Instincts verlassen muss. Auch ihr Mann Edward ist ihr hier keine große Hilfe, flüchtet dieser sich doch in seine Arbeit und wirkt eher desinteressiert, was einem als Leser auch immer wieder verunsichert. Versucht er sich hier nur abzulenken oder weiß er gar mehr als er zugibt?

Casey Woods und ihr Team sind ebenfalls hervorragend charakterisiert. Präzise und überzeugend beschreibt die Autorin, wie Casey auf kleinste Aktivitäten einzelner Personen reagiert und diese dadurch schnell und zumeist exakt einschätzen kann. Sie beherrscht die Kinesik, die Interpretation von Körperbewegungen, wirklich hervorragend. Hinzu kommt noch ihr Team, welches jeder für sich gesehen absolute Spezialisten in ihrem Fach sind und so entscheidend zur Lösung des Falls beitragen.


Fazit: Ein von der ersten Seite an hochspannend erzählter Thriller mit hervorragend herausgearbeiteten Charakteren und einer vielschichtigen, mit überraschenden Wendungen versehenden Story.
Die Autorin
Mit ihrem ersten romantischen Thriller Schwesterherz landete Andrea Kane im Jahr 2000 auf Anhieb auf der Bestsellerliste der New York Times. Heute erscheinen die Bücher der erfolgreichen Autorin in 16 Ländern. Andrea Kane lebt mit ihrem Ehemann und ihrer Tochter in New Jersey.

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich bin neu in der Blogger-Welt und habe deinen Blog gerade entdeckt. Die Gestaltung gefällt mir wirklich gut und die Rezi ebenfalls. "Ewig bist du mein" klingt wirklich sehr spannend und da ich sehr gerne Krimis lese (z.B. M. H. Clark oder T. Gerritsen), werde ich gleich mal meinen Wunschzettel ergänzen ^^
    Einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Patricia,
    ein herzliches Willkommen in der Blogger-Welt. Ja, das Buch kann ich Dir wirklich nur empfehlen!!
    LG Isabel

    AntwortenLöschen