Leseempfehlungen

Samstag, 12. März 2011

{SuB-Zuwachs} Spannender Buchzuwachs

 Hallo Ihr Lieben,

und wieder gibt es SuB-Zuwachs ... meine Hoffnung liegt ja auf dem nächsten Monat. Da gibt es doch tatsächlich nur EIN Buch, was mich interessiert und dann werde ich auch endlich Zeit finden, meinen SuB wieder unter die magische 100 zu bringen.

Aber genug gejammert ... hier sind die Neuzugänge der Woche:

Zum einem habe ich Euch ja bereits diese Woche das Buch

"Traumwelten" von Karsten Eckert 

vorgestellt klick hier. Es ist dann auch Mitte der Woche in meinem Briefkasten gelandet und wartet jetzt darauf, gelesen zu werden. Wie ich schon erwähnte, wird es wohl Ende März werden.



Vom Haymon Verlag kam eine Rezensionsexemplar-Vorbestellung. Dieses Mal ist es:


Letzter Kirtag 
Herbert Dutzler

ISBN: 978-3-85218-870-6
264 Seiten, 114 x 190 mm
Paperback
EUR 9,95 / CHF 15,90

Das sagt der Verlag dazu:
So etwas hatte selbst Gasperlmaier noch nie gesehen. Dabei hat er schon viel gesehen, der Gasperlmaier, schließlich ist er seit mehr als zwanzig Jahren Polizist in Altaussee. Aber ein Erstochener am Montag in der Früh im Festzelt vom Altausseer Kirtag, das ist auch für ein gestandenes Mannsbild wie ihn zu viel. Und so trifft er eine falsche Entscheidung – nicht die letzte an diesem Tag, und auch der Tote, der in seinem eigenen Blut im Festzelt hockt, wird nicht das einzige Opfer bleiben.

Herbert Dutzler setzt in seinem ersten Krimi ein mörderisches Karussell in Gang, das die unschönen Seiten der Ausseer Postkartenidylle zeigt. Konsequent aus der Perspektive von Gasperlmaier erzählt, findet Dutzler einen ganz eigenen Ton, der das Lokalkolorit glaubhaft wiedergibt. Mit dem liebenswürdig tollpatschigen Dorfpolizisten hat er einen originellen Ermittler geschaffen, der für Spannung und Schmunzeln gleichermaßen sorgt – den Gasperlmaier wird man sich merken müssen!


Dann kam heute endlich das lang ersehnte Buch von vorablesen.de an. Hierbei handelt es sich um:


Blaue Augen
Joanne Harris
Verlag: List Verlag
ISBN: 9783471350539
Erscheinungsdatum: 11. März 2011
Gebundene Ausgabe, 352 Seiten, 19,99 €

Das sagt vorablesen.de dazu:
Es war einmal eine Witwe, die hatte drei Söhne. Sie hießen Schwarz, Braun und Blau. Schwarz war der älteste, er war launisch und streitsüchtig. Braun war der mittlere, er war furchtsam und einfältig. Blau jedoch war der Liebling seiner Mutter. Und er war ein Mörder.

Ein Mann gesteht einen Mord, den er nicht begangen haben kann. Joanne Harris erzählt die Geschichte eines Jungen, der durch die Grausamkeit seiner Mutter zum Verbrecher wird.


Und zu guter Letzt hat mir meine liebe Kollegin Gabi  (mit ihr tausche ich ständig Bücher) wieder ein tolles Buch ausgeliehen, und zwar:


Das 8. Geständnis
James Patterson
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
26. Juli 2010
ISBN: 978-3809025511


Kurzbeschreibung lt. amazon.de:
Denn das Böse hat eine gespaltene Zunge ... Eine mysteriöse Mordserie erschüttert San Francisco, ein Obdachloser wird gnadenlos exekutiert, und die Explosion eines Drogenlabors fordert viele Opfer …

Die Herausforderungen für Detective Lindsay Boxer waren nie größer: Da treibt eine psychopathische Schlangenmörderin ihr Unwesen, die es vor allem auf die Upper Class abgesehen hat und so gut wie keine Spuren hinterlässt. Selbst Pathologin Claire Washburn findet keine Hinweise. Dann wird ein schwarzer Obdachloser, der unter Seinesgleichen als Heiland galt, brutal hingerichtet, und Journalistin Cindy Thomas wittert eine große Story. Doch je mehr sie über den Toten erfährt, desto schmutziger erscheint seine Weste. Und nicht zuletzt steht der »Women’s Murder Club« vor einer Zerreißprobe ganz anderer Art: Zwischen Cindy und Lindsays Partner Rich Conklin vibriert die Luft. Bringt die Liebe all das zum Einsturz, was die Freundinnen über die Jahre aufgebaut haben? Detective Lindsay Boxer ermittelt wieder!

Ich wünsche Euch ein fantastisches Wochenende und hoffe, Ihr habt auch so traumhaft schönes Frühlingswetter wie wir!!

Liebe Grüße
Isabel

Kommentare:

  1. Hallo!

    Oh mein Gott, wie kannst du nur über 100 Bücher auf deinem SuB haben? Das würde mich verrückt machen. Ich dreh ja schon halb durch, wenn ich mein Stapelchen von viell. 20 bis 25 Büchern sehe. Und wenn ich wieder einen Versuch starte, den SuB komplett abzubauen, und der auf der Zielgeraden scheitert, also bei maximal 5 Büchern, die dann noch übrig sind, hab ich ein total schlechtes Gewissen. Ich hab sowieso ein schlechtes Gewissen, nur weil mein SuB überhaupt existiert. Ich glaube dann immer, ich wäre kaufsüchtig.

    Andererseits beruhigt es mich unheimlich, das andere Leute viel größere SuBs haben *hihi* Vielleicht sollte ich das das nächste Mal meinem Freund unter die Nase reiben, wenn er wieder mit mir schimpft, weil ich Bücher kaufe, obwohl noch ungelesene zu Hause rumliegen ;)

    Viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße,

    Lila

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lila,

    ne, das stört mich überhaupt nicht, da ich ziemlich viel lese, meist so 2-3 Bücher pro Woche. Und da würde mich ein überschaubarer SuB wahnsinnig machen. Außerdem sind auch einige uralt Schmöker von meiner Mum dabei, die sie irgendwann mal an mich abgetreten hat. Wahrscheinlich lese ich die erst, wenn ich in Rente bin ... lach!

    Und mich beruhigt es auch immer zu lesen, dass es noch soo viele andere "Büchersüchtige" gibt, deren SuB noch größer ist.

    Also kannst Du beim nächsten Mal bedenkenlos im Buchladen in Kaufrausch verfallen, ganz ohne schlechtes Gewissen. Ich wünsche Dir viel Spaß dabei.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen