Leseempfehlungen

Montag, 21. März 2011

{Buchvorstellung} Edith Kneifl und ihr neuer Roman ....

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch den neuen Krimi von Edith Kneifl vorstellen, der wieder im Haymon Verlag erschienen ist. Es handelt sich hierbei um:

Edith Kneifl
Stadt der Schmerzen
Ein Florenz-Krimi
240 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag und Fotos von Lorenzo Carlomagno
€ 19.90/SFr 30.50
ISBN 978-3-85218-681-8 


Spannendes Krimi-Drama in einer der schönsten Städte der Welt

Vor der traumhaften Kulisse von Florenz inszeniert Edith Kneifl ein atemberaubendes Krimi-Drama – und erzählt ganz nebenher, aber umso eindrücklicher interessante Geschichten und kulturhistorische Details. 
 


Hierbei handelt es sich um den 2. Fall des Transvestiten Orlando und seiner Freundin Katharina Kafka. Den ersten Band "Schön tot" habe ich bereits gelesen, rezensiert und kann ihn nur empfehlen.


Nun zum Inhalt von "Stadt der Schmerzen":

Familiäre Verpflichtungen führen Orlando, Transvestit mit einem Faible für den Sisi-Look, und seine beste Freundin Katharina Kafka nach Florenz. Was als entspannter Kurztrip geplant war, entwickelt sich jedoch rasch zu einem mörderischen Inferno von Dante’schen Ausmaßen: Wenige Stunden nach ihrer Ankunft taucht die übel zugerichtete Leiche eines Cousins von Orlando auf, und statt in Ruhe dem Sightseeing und langen Einkaufsbummeln zu frönen, werden Katharina und Orlando immer weiter in die Mordermittlungen hineingezogen. Je tiefer sie in der Familiengeschichte wühlen, desto mehr unappetitliche Details tauchen auf: Mädchenhandel und Schlepperwesen, Verbindungen zur italienischen und rumänischen Mafia, Diebstahl und illegaler Handel mit gefälschten Parfüms – es scheint kaum ein kriminelles Geschäft zu geben, in dem die ehrenwerte Florentiner Familie Pazzini nicht ihre Finger hat … 

 

Die Autorin

Edith Kneifl, geboren 1954 in Wels, lebt und arbeitet als Psychoanalytikerin und Schriftstellerin in Wien. Zahlreiche Auszeichnungen, erhielt u.a. 1992 als erste Frau den Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Kriminalroman des Jahres. Übersetzungen in mehrere Sprachen. ROMY 2003 für die Verfilmung des Romans Ende der Vorstellung (Regie: Wolfgang Murnberger). 14 Kriminalromane und ca. 50 Kurzgeschichten. Bei Haymon: Glücklich, wer vergisst (2009), Schön tot (2010) und Stadt der Schmerzen (2011).

Mehr von Edith Kneifl erfahrt Ihr hier: www.kneifl.at


Hier Buch portofrei bestellen


Edith Kneifl liest:

Mittwoch, 16. März 2011, 19:30 Uhr
Lange Leipziger Kriminacht auf der Leipziger Buchmesse, Café Anton Hannes, Beethovenstraße 17

Freitag, 18. März 2011, 19 Uhr
Österreich-Krimi-Club auf der Leipziger Buchmesse, Landgericht Leipzig, Harkortstraße 9

Samstag, 19. März 2011, 14:30 Uhr
Leipziger Buchmesse, Forum Halle 4, Stand E 101

Dienstag, 12. April 2011, 19 Uhr
Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, Wien 





Liebe Grüße
Isabel

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe!

    Die Kurzbeschreibung liest sich eigentlich interessant, nur bin ich mir nicht ganz sicher, ob das Buch aus etwas für mich ist.

    Ich lass mich mal von deiner Bewertung überraschen...

    Allerliebste Grüße,
    sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hi, Du Süße,

    auf die Bewertung brauchst Du nicht mehr lange warten. Habe eigentlich vor, das Buch noch diesen Monat zu lesen.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen