Leseempfehlungen

Sonntag, 9. Dezember 2012

{Rezension} Das Lied von Eis und Feuer 5 - Sturm der Schwerter von George R. R. Martin

Verlag: Blanvalet
Übersetzer: Andreas Helweg
Genre: Fantasy / 5. Band
Broschierte Ausgabe: 768 Seiten
ISBN: 978-3-442-26846-7
Erscheinungsdatum: 17. Oktober 2011
Preis: 15,00 €






Der Kampf um den Eisernen Thron geht weiter

Der Bürgerkrieg tobt weiter. Währenddessen mobilisieren sich die Wildlinge jenseits der Mauer, der König des Nordens entscheidet sich für die Liebe, was Folgen für seine Herrschaft haben könnte und Tyrion muss mit der Verachtung seiner Familie zurechtkommen.



Aber natürlich geschieht noch viel mehr in diesem mittlerweile 5. Teil von George R. R. Martin. Es wird integriert, gekämpft, geliebt, gehasst und gestorben. Und die Spannung ebbt fast nie ab. Hinzu kommt, dass der Autor einen neuen Handlungsstrang einbaut bzw. erweitert und man lernt nun Jamie Lennister näher kennen. Und auch dieser Charaktere ist wieder einmal sehr vielschichtig angelegt und im Verlauf der Geschichte erlangt Jamie mit seinem Verhalten einige Sympathiepunkte.

Die Geschichte über das Lied von Eis und Feuer erstreckt sich insgesamt über acht unterschiedliche Handlungsstränge, die einem jeweils einen anderen Blickwinkel für die Story geben und hierdurch ist man wieder einmal bei den Geschehnissen im Land hinter der Mauer dabei, erlebt die eisigen Tage und noch kälteren Nächte, denen die Menschen dort ausgesetzt sind, aber auch nach Königsmund führt einen George R. R. Martin wieder.

Und so verfolgt man, wie die Macht des Gnoms Tyrion immer mehr schwindet und sich die Hoffnungen von Sansa wohl doch nicht erfüllen werden. Es geht aber auch wieder in den Norden zu König Robb und seiner Mutter Catelyn und auch das Leben des Volkes in Westeros kann man in einem weiteren Erzählstrang verfolgen. Währenddessen rüstet Daenerys zur Eroberung des Eisernen Throns.

Fazit: Eine fantasievolle, abenteuerliche und durchweg immer spannend erzählte Fortsetzung der Saga.

Der Autor:

George R. R. Martin, 1948 in Bayonne/New Jersey geboren, veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der Science-Fiction-Szene zu frühem Ruhm. Gleich mehrfach wurde ihm der renommierte Hugo Award verliehen. Danach arbeitete er in der Produktion von Fernsehserien, etwa als Dramaturg der TV-Serie "Twilight Zone", ehe er 1996 mit einem Sensationserfolg auf die Bühne der Fantasy-Literatur zurückkehrte: Sein mehrteiliges Epos "Das Lied von Eis und Feuer" wird einhellig als Meisterwerk gepriesen. George R. R. Martin lebt in Santa Fe, New Mexico. 
 
Alle Bücher der Saga:


Kommentare:

  1. Schöne Rezi! :)
    Aber ich finde es soooo abschreckend, dass es so eine lange Reihe ist und jeder Band mehr als 600 Seiten hat. :D

    Liebste Grüße und einen schönen 2. Advent
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elli,
      deswegen habe ich mich auch lange davor gedrückt, die Saga zu lesen, weil es halt so viele Bände sind. Aber bisher bin ich total begeistert und dass die Bücher so dick sind, stört mich jetzt gar nicht, da ich dicke Wälzer unheimlich gern lese.
      LG Isabel

      Löschen