Leseempfehlungen

Dienstag, 25. Dezember 2012

{Rezension} Blut für Blut von Julie Hastrup

Verlag: Piper
Taschenbuchausgabe: 448 Seiten
Genre: Krimi / Dänemark
ISBN: 9783492301145
Erscheinungsdatum: 09. Oktober 2012
Preis: 9,99 €





Der 2. Fall für Rebekka Holm

Mittlerweile ist Rebekka Holm vom mobilen Einsatzkommando zur Mordkommission nach Kopenhagen gewechselt. Während sie mitten in den Ermittlungen rund um einen brutalen Serienvergewaltiger steckt, geschieht ein Mord. Die beliebte und sehr bekannte Sozialarbeiterin Kissi Schack wird grausam ermordet in der Nähe des Kastells gefunden. Rebekka übernimmt die Ermittlungen und zusammen mit ihrem Kollegen Reza Aghajan beginnt sie im Umkreis der Ermordeten mit ihren Befragungen. Denn die Tat deutet daraufhin, dass der Täter im engen Umfeld der Sozialarbeiterin zu finden ist. Doch niemand scheint einen Grund gehabt zu haben, Kissi zu ermorden. Währenddessen gehen die Vergewaltigungen weiter.



Rebekka hat gesundheitlich noch etwas mit den Vorkommnissen aus ihrem letzten Fall zu kämpfen, bei der Mordkommission hat sie sich mittlerweile gut eingelebt und ihre Fernbeziehung mit Michael läuft auch gut. Obwohl sie mit den Serienvergewaltigungen befasst ist, überträgt ihr Chef Rebekka nun den Fall der getöteten Sozialarbeiterin.

Julie Hastrup lässt es ruhig angehen in ihrem zweiten Fall rund um ihre sympathische Protagonistin Rebekka Holm. Der Krimi lebt von der akribischen Ermittlungsarbeit der beiden Kommissare. Kissi war anscheinend überall äußerst beliebt, niemand scheint ein Motiv für den brutalen Mord zu haben. Nebenbei erfährt man immer wieder etwas über die Ermittlungsarbeit der anderen Kollegen zu den Vergewaltigungen. Und schnell ist klar, irgendwie gehören diese beiden Fälle zusammen.

Anfangs ist absolut kein Verdächtiger auszumachen, auch wenn die Autorin immer mal wieder in Nebensätzen Andeutungen mit einfließen lässt. Doch kaum hat man sich ein Urteil zum Täter gebildet, ändert man im nächsten Kapitel schon wieder seine Meinung. Zudem sind ab und an immer mal wieder kurze Tagebucheinträge eines jungen Mädchens mit eingeflochten, die über den Tod ihrer großen Schwester berichten. So bleibt die Story bis zum Ende sehr rätselhaft und fesselnd.

Die Story entwickelt sich langsam, aber sehr vielschichtig und gut durchdacht und Julie Hastrup erzählt diesen in einem sehr angenehmen, flüssigen und einnehmenden Schreibstil. Die Autorin verzichtet fast vollständig auf reißerische Szenen, die Charaktere und das Zwischenmenschliche stehen klar im Vordergrund.

Das Hauptaugenmerk liegt zwar bei der Aufklärung des Falls, aber auch das Privatleben von Rebekka kommt hierbei nicht zu kurz. Ihre hartnäckige Ermittlungsarbeit, in die Rebekka sich auch emotional sehr einbringt, fügen nach und nach immer mehr Puzzleteile zusammen. Und doch ist die Auflösung des Mordes an Kissi wie auch die Identität des Serienvergewaltigers schlussendlich wirklich überraschend und erst im letzten Drittel des Krimis zu erahnen.

Fazit:  „Blut für Blut“ ist zwar ein ruhig angelegter, aber dennoch überaus spannender Krimi, der eindeutig viel Wert auf eine komplexe Handlung wie auch auf hervorragend beschriebene Charaktere Wert legt.


Die Autorin (Quelle: Verlagsseite):
Julie Hastrup, geboren 1968, arbeitete als TV-Journalistin, ehe sie ihren ersten Roman veröffentlichte. »Vergeltung« ist der Auftakt zu einer neuen Thriller-Serie um die Ermittlerin Rebekka Holm.

Weitere Bücher der Autorin:

Kommentare:

  1. Liebe Isabel,

    auch hier wieder eine gelungene Rezension. Ich finde es manchmal echt erstaunlich, wie man so viel über ein Buch schreiben kann, ohne etwas zu spoilern ;)
    Ich bin persönlich kein Krimi-Leser. Trotzdem habe ich noch ein paar Nachweihnachtliche Geschenke zu kaufen. Ich weiß nicht, ob du dich damit auskennst aber, glaubst du das Buch wäre für jemanden Geeignet, der gerne Jo Nesbo, Jussi Adler Olsen, Lustige und Norddeutsche Krimis ließt ?

    Liebe Grüße und schöne Feiertage :)
    Cassy K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cassy,

      ich denke schon, wobei ich jedoch mit dem 1. Band "Vergeltung" anfangen würde. Der ist in meinen Augen auch noch eine Spur besser als jetzt der 2. Band. Wünsche Dir schon mal viel Spaß beim Verschenken.

      LG Isabel

      Löschen
  2. Hey. Einen schönen Blog hast du da. ♥
    Das Buch klingt gut & das Cover sieht toll aus.
    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbeischauen!?
    Ich würde mich riesig freuen!
    Alles Liebe, Milena.
    www.tintentropfen.blogspot.de

    AntwortenLöschen