Leseempfehlungen

Freitag, 24. August 2012

{SuB-Zuwachs} Historische Buchpost

Hallo Ihr Lieben,



Vom Aufbau-Verlag erhielt ich das Angebot, einen wirklich außergewöhnlichen Historischen Roman zu lesen und zu rezensieren. Aber lest selbst, was die Herausgeber zu diesem Historischen Roman schreiben:

Die Bestseller-Autoren Tanja Kinkel, Peter Prange, Oliver Pötzsch und neun weitere renommierte Schriftsteller haben sich einem Kriminalfall gewidment, der im 16. Jahrhundert Europa in Atem hielt. 

Köln im Jahre 1534. Ein ungewöhnlicher Gerichtsfall hält die Stadt in Atem: Der Londoner Geschäftsmann Richard Charman verklagt die Tuchhändlerwitwe Agnes Imhoff, um eine Schuld ihres unter rätselhaften Umständen verstorbenen Ehemanns Andreas zu begleichen. Agnes droht alles zu verlieren. Als sie versucht, ihre Unschuld an den Taten ihre Mannes zu beweisen, offenbart sich nicht nur ein Familiendrama, Stück für Stück gelangen tödliche Intrigen, Lügen und politische Verflechtungen ans Licht, die bis ins englische Königshaus reichen. Doch bis zuletzt stellt sich die Frage: Wer ist Agnes Imhoff wirklich – Opfer oder Täter?

Aber Halt! Es handelt sich nicht um einen „normalen“ Historischen Roman, sondern um eine faszinierende Gemeinschaftsproduktion mit Beiträgen von Tanja Kinkel, Peter Prange, Oliver Pötzsch, Titus Müller, Martina André, Lena Falkenhagen, Katrin Burseg, Caren Benedikt, Marlene Klaus, Ulf Schiewe, Heike Koschyk und Alf Leue.

Darüber hinaus basiert dieser Roman auf einem Dokument, das beim Einsturz des Kölner Stadtarchivs verschüttet und schwer beschädigt worden war und für dessen Restaurierung Mitglieder des Autorenkreises Quo Vadis im April 2010 in deutschlandweiten Benefizlesungen gesammelt haben.

Diese Urkunde war Teil eines Gerichtsverfahrens, das im 16. Jahrhundert ganz Köln in Atem hielt und seine Kreise bis in die europäischen Königshäuser zog.
 


Rebecca Gablé sagt zu diesem Roman übrigens folgendes:  "Authentisch, spannend, rätselhaft - Ein großes Lesesvergnügen." 

Dieses Projekt hört sich wirklich sehr interessant an und da ich ja unheimlich gerne Historische Romane lese, konnte hier natürlich nicht widerstehen. Und da ich bereits mit dem Roman angefangen habe, kann ich Euch jetzt schon sagen, dass die Herausgeber nicht zu viel versprochen haben.

Kommentare:

  1. Ich bin schon sehr auf deine Meinung gespannt! Einige der Autoren lese ich auch sehr gerne :)

    AntwortenLöschen