Leseempfehlungen

Dienstag, 17. Mai 2011

{SuB-Zuwachs} Historischer Buchzuwachs

Hallo Ihr Lieben,

in Sachen Bücher hat sich bei mir in der letzten Zeit einiges getan, leider hatte ich aber etwas wenig Zeit zum Posten und so kommen jetzt so nach und nach meine Neuerwerbungen oder wohl eher Neuersteigerungen alle ziemlich gebündelt. Ich muss ja wirklich zu meiner Schande gestehen, dass ich beim Buchersteigern diesen Monat schon gnadenlos zugeschlagen habe ... hüstel ...., aber hey: die Bücher habe ich alle für einen supertollen Preis ersteigert ... da muss man doch einfach zugreifen ... oder???

Mein Mann meinte ja schon, dass es nicht mehr lange dauert und ich bekomme meine eigene Packstation vors Haus gestellt ... mhhh ... hätte was, ein Plätzchen würde ich dafür auch noch finden ... grins!!

Also, hier sind schon mal die ersten, die ich Euch nicht vorenthalten möchte, die restlichen folgen dann diese Woche noch:

Die Stimmen von Salem 
von Megan Chance

Inhalt lt. amazon:
Julia, die neue Assistentin am Observatorium, verdreht Lomax gleich am ersten Tag den Kopf. Als sie beschuldigt wird, ihren Mann und ihre Stieftochter ermordet zu haben, versucht er alles, um ihre Unschuld zu beweisen. Der Fall scheint bald geklärt, doch dann macht Lomax eine unglaubliche Entdeckung ...




Das Geheimnis der Hebamme 
von Sabine Ebert

Inhalt lt. amazon:
Deutschland zur Zeit von Kaiser Barbarossa: Weil sein Sohn tot geboren wurde, will Burgherr Wulfhart der jungen Hebamme Marthe Hände und Füße abschlagen lassen. Nur mit knapper Not gelingt ihr die Flucht aus dem Dorf. Um zu überleben, schließt sich das Mädchen einer Gruppe Siedler an, die ostwärts ziehen, um sich in dem noch unerschlossenen Gebiet ein neues, freies Leben aufzubauen. Angeführt werden sie von dem edlen Ritter Christian, der sofort von Marthe fasziniert ist. Doch ihre Schönheit und ihre besondere heilende Gabe haben auch die Aufmerksamkeit von Randolf erregt, Christians erbittertstem Feind ...



Die Spur der Hebamme
von Sabine Ebert

Inhalt lt. amazon:
Mark Meißen im Jahre 1173: Marthe und ihr Mann Christian könnten glücklich und zufrieden im durch den Silberbergbau erblühten Christiansdorf leben, doch da erreichen sie schlimme Neuigkeiten: Heinrich der Löwe ist von seiner Pilgerfahrt ins Heilige Land zurückgekehrt, und mit ihm Christians ärgster Feind. Erneut ist der Meißner Markgraf Otto von Wettin in die Kämpfe gegen den mächtigen Herzog von Sachsen und Bayern verwickelt. Und er ernennt ausgerechnet Christians Feind zum Vogt des Silberdorfes. Christian will seine Frau in Sicherheit bringen. Doch sie wird von einem fanatischen Medicus denunziert und muss sich vor einem Kirchengericht verantworten. Verzweifelt sucht Christian nach ihr, aber sie scheint spurlos verschwunden … Die Fortsetzung von »Das Geheimnis der Hebamme«!




Die Pilgerin 
von Iny Lorentz

Inhalt lt. amazon:
1368: Als ihr Vater stirbt, ändert sich Tilla Willingers Leben mit einem Schlag. Von der Sorge um sein Seelenheil getrieben, hat der Kaufherr bestimmt, dass sein Herz nach Santiago de Compostela gebracht werden soll. Tillas Bruder schert sich jedoch nicht um den letzten Willen des Vaters und auch nicht um dessen Wunsch, Tilla mit Damian zu verheiraten. Stattdessen zwingt er Tilla in eine Ehe mit Veit Gürtler. Dieser stirbt jedoch in der Hochzeitsnacht und Tilla entschließt sich zur Flucht. Sie holt das Kästchen mit dem Herzen ihres Vaters, um es nach Santiago zu bringen. Dabei nimmt sie auch die Schatulle mit, in der sie ihren Heiratsvertrag und das Testament ihres Vaters weiß. Sie ahnt allerdings nicht, dass sich noch weit aus brisantere Papiere darin befinden. Tilla verkleidet sich als Mann, schließt sich Pilgern an und begibt sich auf eine gefährliche Reise.



Die Herrin der Päpste 
von Eric Walz

Inhalt lt. amazon:
Das aufregende und außergewöhnliche Leben einer faszinierenden historischen Frauengestalt – Geliebte, Mutter und Großmutter je eines Papstes. Vergessen von der Geschichte, die ohne sie eine andere gewesen wäre.

Sie lebte im 10. Jahrhundert, dem dunklen, unbekannten saeculum obscurum - die römische Senatorentochter Marocia. Als sie - über 90-jährig - im Kloster stirbt, war sie Geliebte, Mutter, Großmutter und Tante je eines Papstes, hat zwei Ehemänner und vier ihrer fünf Kinder überlebt, hat persönliche und politische Triumphe gefeiert und Tragödien gemeistert. Sie kreuzte die Wege der Großen ihres Jahrhunderts, erlebte die Geburt des Heiligen Römischen Reiches, war acht Jahre in Gefangenschaft - und begegnete der großen Liebe ihres Lebens ...




Die Sternjägerin
von Eric Walz

Inhalt lt. amazon:
Sie entschied sich gegen die Liebe – und für ihre Berufung

Eine faszinierende, widersprüchliche und mutige Frau geht ihren Weg in der Wissenschaft und in der Liebe. Sie war die Herrin der Sternenkarten: Der außergewöhnliche Lebensweg der Astronomin Elisabeth Hevelius (1647 – 1693).

Um sich ihren Herzenswunsch zu erfüllen – der Erforschung der Sterne –, heiratet die junge Elisabeth Koopmann 1663 den bekannten Danziger Astronomen Johannes Hevelius. Doch zugleich ist sie nicht bereit, die Beziehung zu ihrem Geliebten Marek endgültig aufzugeben. Die verbotene Liebe droht ihre Familie zu zerstören, während ihr wissenschaftlicher Erfolg böswillige Neider hervorruft. Doch ihr Mut und ihre innere Stärke lassen Elisabeth nicht aufgeben – bis sie als Zeichnerin der ersten genauen Mondkarten in die Geschichte eingeht!




Die Glasmalerin
von Eric Walz

Inhalt lt. amazon:
Große historische Unterhaltung

Mitten im hektischen Treiben des Trienter Konzils im Oktober 1551 verliebt sich die Ulmer Glasmalerin Antonia Bender völlig unstandesgemäß: ausgerechnet in den jungen Jesuiten Sandro. Eine unmögliche Liebe – denn Sandro ist nicht nur der Halbbruder von Antonias langjährigem Verehrer Matthias, dem mächtigen Abgesandten des württembergischen Herzogs, er soll auch einen Bischofsmörder aufspüren. Daher ist Antonia froh, in der Kurtisane Carlotta eine Freundin in der fremden Stadt gefunden zu haben. Was Antonia nicht weiß: Carlotta ist nur aus einem einzigen Grund nach Trient gekommen: Sie hat vor, den Sohn des Papstes zu töten … So bunt, farbenprächtig und detailreich wie die Glasfenster im Dom zu Trient.

Das waren die Historischen Romane, die jetzt ein neues Zuhause in meinem Bücherregal gefunden haben. Aber natürlich konnte ich meine Finger auch wieder einmal nicht von Thrillern und Krimis lassen und die folgen dann diese Woche noch.

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche!
Liebe Grüße
Isabel

Kommentare:

  1. die Pilgerin hat mir sehr gut gefallen ! Viel Spaß mit den Büchern

    AntwortenLöschen
  2. "Die Herrin der Päpste" steht bei mir noch im Alt-Sub...hüstel....die Hebammen_Bücher sind ganz, ganz toll!!!! Da kannst du dir gleich Band 3 und 4 auch kaufen ;) LOL
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. @Rena: Ich danke Dir ... ich kenne von Iny Lorentz nur "Die Wanderhure" und fand den Schreibstil richtig gut ... bin schon auf "Die Pilgerin" gespannt.

    @Martina: ja, von den Hebammen-Büchern schwärmt meine Kollegin in den höchsten Tönen ..."musst Du unbedingt lesen" ... also, haben tue ich sie jetzt schon mal und an Band 3 und 4 bin ich auch schon dran ... ich sag's ja: bald habe ich die Packstation vor der Haustür stehen ... lach.

    Wünsche Euch Beiden noch einen schönen Abend,
    liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen