Leseempfehlungen

Montag, 7. Januar 2013

{Rezension} Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe von Suzanne Collins

Verlag: Oetinger
Übersetzer: Sylke Hachmeister / Peter Klöss
Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Genre: Fantasy
ISBN: 9783789132193
Erscheinungsdatum: Mai 2010
Preis: 17,95 €



Der Spotttölpel und die Uhr

Die Hungerspiele sind vorbei und seit Katniss und Peeta sich in der Arena geweigert haben, gegenseitig zu töten, gelten sie als Liebespaar. Mit ihrem Verhalten hat Katniss jedoch ungewollt den Zorn des Präsidenten auf sich gezogen, denn fortan gilt sie in den Distrikten als Leitfigur für eine mögliche Rebellion. Erste Anzeichen bemerken Katniss und Peeta bei ihrer erzwungen „Tour der Sieger“ durch die einzelnen Distrikte. Um das Leben ihrer Familien zu schützen, spielen Katniss und Peeta weiterhin das Liebespaar, genießen scheinbar die Vorzüge, welche der Gewinn der Spiele mit sich gebracht haben, währenddessen sind Katniss Gedanken allerdings nur von Flucht bestimmt. Doch nach den Spielen ist bekanntlich vor den Spielen und da nun die 75-igsten Hungerspiele anstehen und diese Jubel-Jubiläen immer ganz besonders gefeiert werden, lässt sich das Kapitol etwas Neues einfallen: Alle bisherigen Gewinner der Hungerspiele müssen bei den Jubiläums-Spielen gegeneinander antreten. Dies bedeutet für Katniss und Peeta, dass sie wieder zurück in die Arena müssen und den Kampf gegen 22 kampferprobte Tribute aufnehmen müssen.



Der 2. Band knüpft nahtlos an den ersten 1. Teil an und so findet man sich zusammen mit Katniss, Peeta, Effi und Haymitch auf der Tour der Sieger durch die einzelnen Distrikte. Interviews werden gegeben, Abendessen finden statt und immer wieder ist neue Garderobe angesagt. Während Katniss und Peeta durch die Distrikte reisen, sind ihre Familien zu Hause in Distrikt 12 versorgt, wohnen in neuen Häusern auf der Straße der Sieger und genug zu essen ist auch immer vorhanden. Es könnte alles bestens in Ordnung sein, doch unter der Oberfläche brodelt es, erste Distrikte lehnen sich gegen die Regierung auf und die Schuld daran trägt nach Meinung des Kapitols ausschließlich Katniss. Mit ihrer Aktion in der Arena hat sie der Regierung und Präsident Snow die Stirn geboten, hat sich gegen sie aufgelehnt und fortan ist der Spotttölpel und somit Katniss das Symbol der Rebellion. Doch das Kapitol schlägt grausam zurück.

Alle 25 Jahre finden zusätzliche Jubel-Spiele statt und dieses Mal müssen alle bisherigen Gewinner der Spiele ein zweites Mal in der Arena gegeneinander antreten. Irgendwie hört sich das alles wie schon einmal gelesen an. Im Prinzip dasselbe wie im ersten Teil, nur ein wenig anders verpackt. Aber weit gefehlt. Anfangs hat man noch ein wenig das Gefühl, alles schon zu kennen, wenn sich z. Bsp. Katniss‘ Stylist wieder ein besonders aufwendiges Kostüm einfallen lässt oder wenn sich die Tribute auf die Arena vorbereiten. Aber dieses Gefühl ändert sich abrupt, sobald Katniss, Peeta und alle die anderen Tribute die Arena betreten. Nicht nur, dass es dieses Mal eine völlig andere Welt ist, nein, die Geschichte entwickelt sich vollkommen anders weiter, als man vermutet hätte.

Somit ist der 2. Band nicht nur wieder hochspannend angelegt, sondern man ist schier baff über die fantasiereiche, komplexe und überaus gut durchdachte Geschichte, die von Anfang bis Ende absolut stimmig ist und einen regelrecht in seinen Bann zieht. War es im ersten Band schon ein Plus, dass die Geschichte komplett aus Sicht von Katniss erzählt wurde, wirkt die Ich-Form im 2. Band noch eindringlicher und fesselnder erzählt. Und die 17-jährige Katniss muss man einfach in sein Herz schließen. Äußerst kritisch und ehrlich sich selbst gegenüber, zählt für sie nur eines: Peeta muss um jeden Preis die Spiele überleben, auch wenn dies ihr Tod bedeuten würde. Aber nicht nur der Charakter von Katniss ist ausgereift und entwickelt sich im 2. Band weiter, auch Peeta, Haymitch und die neuen Figuren überzeugen jederzeit in ihrer Darstellung und Suzanne Collins gelingt es prima, dass man seine Meinung bei dem einen oder anderen im Verlauf der Geschichte ändert.

Fazit: Was wirklich selten vorkommt, der 2. Band der Trilogie ist noch stärker, ausgereifter, spannender und vielschichtiger angelegt als der 1. Band und dieser war schon wirklich hervorragend.

Die Autorin (Quelle: Verlagsseite):
Suzanne Collins, 1962 geboren, begann ihre Karriere Anfang der 90iger Jahre als Drehbuchautorin für das amerikanische Kinderfernsehen. 2003 veröffentlichte sie mit dem Roman »Gregor und die graue Prophezeiung« den ersten Band einer fünfteiligen Abenteuer-Reihe, die sich schnell zum internationalen Bestseller entwickelte.

2009 erschien »Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele« und erwies sich als Senkrechtstarter. Die packende Gesellschaftsutopie fesselte Leser in der ganzen Welt, errang die ersten Plätze der Beststellerlisten in den führenden Medien der USA, erntete begeisterte Kommentare von Autoren-Kollegen wie Stephenie Meyer und Stephen King und etablierte Suzanne Collins endgültig als internationale Starautorin. Time Magazine wählte Suzanne Collins auf die Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten 2010. In Deutschland wurde »Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele« mit dem Jugendliteraturpreis 2010 ausgezeichnet. Aus der Begründung der Jugendjury: "Brandaktuelle Fragen entflammen im Kopf des Lesers: Wie abhängig bin ich in der Mediengesellschaft von meinem Bild in der Öffentlichkeit? Wie kann ich ich selbst bleiben ohne mich im Surrealen zu verlieren? Wie erschreckend ähnlich ist die fiktive Gesellschaft Panems schon der unseren?"

Der zweite Band »Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe« eroberte sowohl in den USA als in Deutschland die Bestsellerlisten und auch der dritte und damit letzte Teil der Trilogie, im August 2010 in den USA erschienen, sprang sofort von 0 auf Platz 1! Als Blockbuster hat sich die Verfilmung mit Staraufgebot - Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth, Elizabeth Banks, Stanley Tucci, Woody Harrelson, Lenny Kravitz, Donald Sutherland u.v.a. - erwiesen: "The Hunger Games. Die Tribute von Panem" startete im Frühjahr 2012 in den Kinos und schon bald darauf hatte die Besucherzahl die Millionengrenze überschritten. Gleichzeitig rangieren die Buchausgaben unverändert auf den vorderen Plätzen der Bestsellerlisten: der beispiellose Erfolg einer Autorin, die den Nerv der Zeit getroffen hat! Möge das Glück stets mit ihr sein!
www.dietributevonpanem.de
www.facebook.com/TributePanem
www.suzannecollinsbooks.com

Weitere Bücher der Autorin:




Kommentare:

  1. Wirklich ein richtig gutes Buch. Die Trilogie an sich ist einfach klasse und hochspannend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, kann ich dir nur zustimmen. Bin schon mächtig gespannt auf Teil 3.
      LG Isabel

      Löschen
  2. Ich fand Band 1 und 2 einfach genial, Band 3 ist schwächer...trotzdem eine tolle Trilogie!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      mir hat Bd 2 jetzt am besten gefallen, mal schauen wie der 3. Band wird. Bei einigen habe ich schon gehört, das dieser der Beste sein soll, du sagst es wieder gerade umgekehrt. Jetzt bin ich echt neugierig.
      LG isabel

      Löschen
  3. Hallo, mir persönlich hat Band 2 auch am Besten gefallen. Einige der neuen Charaktere sind mir direkt sympathisch gewesen und so habe ich Band 3 direkt im Anschluss verschlungen!
    Ich wünsche dir damit noch viel Spaß!

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bd. 3 schlummert schon auf meiner Leseliste und ist wahrscheinlich in so 2-3 Wochen dran, vorher mögen noch ein paar andere Bücher gelesen werden :) Aber ich bin auch schon sehr gespannt darauf, wie es weitergeht und wie sich die Charaktere noch weiterentwickeln.
      LG Isabel

      Löschen
  4. Ich lese gerade den dritten Teil :D Die Bücher sind einfach grandios und ich zähle sie mittlerweile zu meinen Lieblingen ^^
    Bis jetzt finde ich zwar, dass die ersten beiden Bände besser waren als der dritte, dennoch sind sie lesenwert ^^
    Deine Rezension finde ich ist sehr schön geworden :DD
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wünsche Dir ganz viel Spaß bei Bd.3. Der 2. Teil fing ja auch eher etwas ruhiger an und hat sich dann mega gesteigert.
      LG Isabel

      Löschen
  5. Hallo Isabel,

    schön, dass du dich endlich an die Panem-Trilogie gewagt hast. *freu*
    Mir haben Band 1 und 2 am besten gefallen, Band 3 schwächelt ein wenig. Trotzdem hab ich diese Dystopie gern gelesen. :)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Mal wieder eine sehr schöne Rezension. :) Ich freue mich schon auf den zweiten Film und bin gespannt wie dieses Buch umgesetzt wird.

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen