Leseempfehlungen

Montag, 11. August 2014

{Rezension} Ein Buchladen zum Verlieben von Katarina Bivald

Cover & Verlag: btb
Übersetzerin: Gabriele Haefs
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Genre: Roman
ISBN: 978-3-442-75456-4
Erscheinungsdatum: 11. August 2014
Preis: 19,99 €





Ein Buch für Jeden



Über das Internet lernen sich die 65-jährige Amy aus Iowa und die 28-jährige Buchhändlerin Sara aus Schweden kennen. Ihre gemeinsame Liebe zu Büchern sorgt für eine rege Brieffreundschaft, die in einer Einladung von Amy mündet. Als Sara ihren Job verliert, reist sie kurzerhand in das beschauliche Broken Wheel. Doch sie kommt zu spät, Amy ist tot und Sara völlig ratlos, was sie nun machen soll. Allerdings hat die Buchhändlerin nicht mit den Bewohnern von Broken Wheel gerechnet, die Sara tatkräftig unterstützen. Um sich für die Hilfsbereitschaft zu bedanken, eröffnet Sara kurzentschlossen mit Amys Büchern eine Buchhandlung. Schließlich gibt es für jeden Menschen ein Buch, man muss es nur finden.





Katarina Bivald beginnt mit der Ankunft von Sara in Iowa mit ihrem bezaubernden Roman. Tief versunken in einem Buch wartet Sara darauf, abgeholt zu werden und landet kurz darauf im einzigen Diner des verschlafenen Kleinstädtchens Broken Wheel. Von Grace erfährt sie dort, dass Amy gestorben ist. Allerdings lassen die Bewohner die junge Buchhändlerin nicht im Regen stehen und helfen ihr. Schließlich ist Sara aufgrund der Einladung von Amy in Broken Wheel und somit Gast von allen.



Wohnen darf Sara kostenlos in Amys Haus, George wird ihr persönlicher Chauffeur und für das leibliche Wohl sorgen Grace sowie Andy und Carl. Von so viel Liebenswürdigkeit und Hilfsbereitschaft überwältigt, überlegt Sara fieberhaft, wie sie ihren neu gewonnen Freunden ihre Dankbarkeit zeigen kann. Und was liegt für eine Buchhändlerin näher als einen Buchladen zu eröffnen und dort Amys Bücher zu verschenken.



Katarina Bivald ist eine wunderbare Geschichte gelungen, in dem die Liebe zu Büchern im Vordergrund steht. Sara ist praktisch immer mit einem Buch in der Hand zu sehen, zumeist steckt ihre Nase ganz tief zwischen den Seiten. Bücher entführen sie in andere Welten, lassen sie Auflachen und Weinen und diese Liebe zu den Büchern ist es, die die Broken Wheeler anfangs etwas irritiert und gleichzeitig sehr neugierig auf ein Buch macht.



Die eher introvertierte, schüchterne Sara versteckt sich anfangs regelrecht hinter ihren Büchern, doch die hartnäckigen wie liebenswerten und oft auch recht eigensinnigen Bewohner von Broken Wheel lassen sie bald schon ein wenig auftauen. Und so dauert es auch nicht lange, bis sie die liebenswerte, großzügige Sara in ihr Herz schließen. Und ganz ähnlich ging es mir auch mit Sara und den Bewohnern von Broken Wheel. Anfangs noch etwas distanziert und zurückhaltend, werden die Charaktere mit der Zeit immer facettenreicher und überzeugen gerade durch ihre stellenweise recht eigenwillige und doch so herrlich normalen Fehlern und Macken.




Fazit: Eine zauberhafte Geschichte über die große Liebe zu Büchern und einer liebenswerten Verschwörung eines Kleinstädtchens in Iowa.


Die Autorin:
»Ich war nie in den USA, aber ich bin dort aufgewachsen. Mit Fannie Flagg, Annie Proulx, Louisa May Alcott und Marshall Grover. Das ländliche Amerika war mir so nah wie die kleine schwedische Vorstadt, in der ich zufällig geboren wurde. Und ich wusste immer, dass ich eines Tages schreiben würde. Schon als Kind erzählte ich ständig Geschichten.« Katarina Bivald arbeitete 10 Jahre lang in einem Buchladen. Sie lebt in der Nähe von Stockholm, gemeinsam mit ihrer Schwester und so vielen Bücherregalen, wie sie nur gerade so reinpassen in die Wohnung. Sie weiß bis heute nicht genau, was sie bevorzugt: Menschen oder Bücher. 

Kommentare:

  1. Schöne Rezension :)
    Die Liebe zu Büchern können wir Leseratten ja super nachvollziehen, ich zumindest kann das.
    Buch wandert auf meine WuLi

    Schönen Start in die neue Woche
    Nelly <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, total. Ich konnte Sara richtig gut verstehen, wenn sie stundenlang alles um sich herum vergessen hat und ihre Nase nicht aus dem Buch bekommen hat.
      LG Isabel

      Löschen
  2. Eine wundervolle Rezension ♥ das Buch hört sich wirklich toll an und ich denke es sollte direkt mal auf meine lange Wunschliste wandern :))
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :), ja, für Büchersüchtige ist das mit Sicherheit ein Buch, dass auf die WL gehört.
      LG Isabel

      Löschen
  3. Wow, du hast es schon gelesen!? Ich habe es am WE erhalten..... von daher habe ich mich mit dem Lesen deiner Rezi etwas zurückgehalten.
    Schick dir liebe Grüße
    Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Hanne,
      hatte das Buch Ende Juli vom Verlag erhalten und somit genug Zeit. Wünsche Dir ganz viel Lesespaß mit dem Buchladen.
      LG Isabel

      Löschen
    2. Hi Isabell, das war kein Vorwurf :-) Ich habe nur tief geseufzt...... weil ich das Buch unbedingt lesen will - muss. Nun ist es endlich da und mal schaun, wann ich das einschieb...
      xoxo Hanne

      Löschen
    3. so habe ich das auch gar nicht verstanden, liebe Hanne. Und das mit einem Buch einschieben, das man unbedingt lesen will, kenn ich nur zu gut. Bei mir liegen auch noch einige, die ich am liebsten sofort lesen möchte, aber die Zeit ...
      LG Isabel

      Löschen
  4. Tolle Rezension, liebe Isabel.
    Dieses Buch sieht man ja momentan sehr oft und ich möchte es auf alle Fälle auch lesen.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, liebe Sabine. Ja, stimmt, aber der Buchtitel verlockt ja auch regelrecht uns Büchersüchtige dazu, es unbedingt lesen zu wollen.
      LG Isabel

      Löschen
    2. Das stimmt allerdings - und ich muss dir wieder mal sagen, dass ich deine Rezensionen liebe. :)

      Büchersüchtige Grüße von
      Sabine

      Löschen