Leseempfehlungen

Mittwoch, 20. August 2014

{Rezension} Das Lied der Königin von Elizabeth Chadwick

Cover & Verlag: Blanvalet
Übersetzerin: Nina Bader
Taschenbuchausgabe: 640 Seiten
Genre: Historischer Roman / 12. Jhr.
ISBN: 978-3-442-38353-5
Erscheinungsdatum: 18. August 2014
Preis: 9,99 €




„Sie war eine Frau ihrer Zeit, aber was für eine Frau!“

Aquitanien im 12. Jahrhundert: Die 13-jährige Alienor wächst mit dem Wissen auf, nach dem Tod ihres Vaters Erbin des reichen Herzogtums Aquitanien zu werden. Doch ihr geliebter Vater stirbt viel früher als erwartet und gerade zur Frau gereift, regiert nun Alienor über das Herzogtum. Der letzte Wunsch ihres Vaters war es, seine älteste Tochter mit dem Prinzen von Frankreich zu verheiraten. Die Ehe ist schnell arrangiert und kurze Zeit später heiraten Alienor und Louis. Doch ein weiterer Tod verändert ihr junges Leben einschneidend und Louis und Alienor werden zu König und Königin gekrönt. Alienor muss sich nun daran gewöhnen, Herrscherin des großen französischen Hofes zu sein. ….

 

Ihre Zukunft hatte sich die entschlossene, hochgebildete Alienor etwas anders vorgestellt. Doch der frühe Tod ihres Vaters durchkreuzten ihre Pläne und bevor die 13-jährige es richtig verarbeitet hatte, war sie bereits mit dem fast gleichaltrigen Louis verheiratet. Ihrem geliebten Aquitanien musste sie für lange Zeit Lebewohl sagen und reiste mit Louis an den französischen Hof. Würdevoll und hartnäckig widersetzte sie sich den Attacken der Königinmutter, nutzte ihren Einfluss auf Louis und unterstützte den in einem Kloster aufgewachsenen und gottesfürchtigen jungen König in Regierungsgeschäften. Doch dies war dessen Mentor Abt Suger schnell ein Dorn im Auge und auch Bernhard von Clairvaux und der Templer Thierry de Galeran übten bald immer mehr Einfluss auf Louis aus, was das Königspaar immer mehr entzweite. Als Alienor und Louis das Kreuz nahmen, hoffte Alienor bereits auf die Annullierung ihrer Ehe mit dem ungeliebten König.

Was ist nicht alles über sie geschrieben worden, der Herzogin von Aquitanien, die wahrscheinlich von 1124 bis 1204 lebte und Königin von Frankreich wie auch Königin von England war. Ebenso legendär ist ihr Sohn Richard I., der als Richard Löwenherz in die Geschichte einging. Elizabeth Chadwick erzählt das Leben von Alienor von Aquitanien in „Das Lied der Königin“ beginnend im Jahre 1137 bis zu ihrer Ankunft in England im Jahre 1154. Ihr weiteres Leben folgt in den Büchern „The Winter Crown“ und The Autumn Throne“.

Elizabeth Chadwick schildert Alienor als eine Frau ihrer Zeit, die als Herrscherin und somit zum selbstständigen Denken erzogen wurde, ohne dabei jedoch die Möglichkeit hatte, ein eigenständiges Leben zu führen. Ihre Intelligenz, ihre Entschlossenheit und auch ihr Mut halfen ihr, stellenweise ihren Willen durchzusetzen. Doch selbst als Königin waren Alienor Grenzen gesetzt, sie hatte sich ihrem jähzornigen, gottesfürchtigen französischen Ehemann zu fügen und kämpfte dabei wie eine Löwin um ihr Herzogtum.

Den ersten Band um das Leben von Alienor von Aquitanien schildert Elizabeth Chadwick mitreißend, farbenprächtig und fesselnd. Geschickt und hervorragend recherchiert verbindet die Autorin zudem historische Ereignisse und Persönlichkeiten mit fiktiven Geschehnissen und hat somit wieder einen lebendig erzählten Roman geschaffen, der bis zur letzten Seite überzeugen kann.


Fazit: Opulent, farbenfroh und mitreißend präsentiert Elizabeth Chadwick die frühen Jahre der legendäre Herzogin von Aquitanien.


Die Autorin:

Elizabeth Chadwick lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Nottingham. Sie hat inzwischen 15 historische Romane geschrieben, die allesamt im Mittelalter spielen. Vieles von ihrem Wissen über diese Epoche resultiert aus ihren Recherchen als Mitglied von »Regia Anglorum«, einem Verein, der das Leben und Wirken der Menschen im frühen Mittelalter nachspielt und so Geschichte lebendig werden lässt. Elizabeth Chadwick wurde mit dem »Betty Trask Award« ausgezeichnet, und ihre Romane gelangen immer wieder auf die Auswahlliste des »Romantic Novelists' Award«.


Kommentare:

  1. Schöne Rezi! Bei mir liegt das Buch schon auf dem SuB - jetzt habe ich nochmal mehr Lust, es als nächstes zu lesen!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So - habe es jetzt gelesen und bin begeistert! Sehr angenehm zu lesen, spannend und fesselnd!
      Ich habe gesehen, Du hast schon viele Bücher von E. Chadwick gelesen - welches würdest Du mir denn besonders empfehlen?
      LG Sabine

      Löschen
    2. Toll, dass es Dir gefallen hat, Sabine, ich fands auch wieder klasse. Direkt empfehlen kann ich Dir eigentlich keines der 7, die ich bisher gelesen habe, da alle - je nach Thema - einfach nur sehr gut sind.
      LG Isabel

      Löschen