Leseempfehlungen

Dienstag, 11. Februar 2014

{Rezension} Böses Herz von Sandra Brown

Cover & Verlag: Blanvalet
Übersetzer: Christoph Göhler
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Genre: Amerikanischer Thriller
ISBN: 978-3-7645-0454-0
Erscheinungsdatum: 09. Dezember 2013
Preis: 19,99 €




Nichts ist so wie es scheint

Der vierjährigen Emily fällt ein Mann im Garten auf. Als ihre Mutter Honor Gilette auf ihn zugeht, wird sie von Lee Coburn mit einer Pistole bedroht und ins Haus gezwungen. Honor ist entsetzt, denn bei Coburn handelt es sich um den flüchtigen Mörder, der kurz davor sieben Menschen ermordet haben soll. Die ganze Stadt ist auf der Jagd nach ihm. Doch anstelle zu fliehen, durchsucht Coburn akribisch Honors Haus. Er ist davon überzeugt, dass Honors verstorbener Mann etwas im Haus versteckt hat, was er unbedingt finden muss. Doch die Suche ist vergeblich und als Coburn dann Honor offenbart, dass der Tod von Eddie kein Unfall war, sie niemanden mehr trauen kann und sich in großer Gefahr befindet, entscheidet sich Honor dem mutmaßlichen Mörder zu vertrauen. Eine gnadenlose Jagd beginnt.

 

Was für eine fürchterliche Vorstellung. Mitten am hellichtigen Tag im eigenen Haus von einem Mann mit einer Waffe bedroht zu werden, mit dem Wissen, dass es sich hierbei um einen mehrfachen Mörder handelt. Hilfe nicht in Sicht. Um das Leben ihrer kleinen Tochter zu schützen, geht Honor auf Coburn Anweisungen ein. Doch helfen kann sie ihm nicht. Coburn ist fest davon überzeugt, dass ihr verstorbener Mann irgendwo irgendetwas versteckt hat. Um was es sich handelt, weiß selbst Coburn nicht. Offensichtlich scheint es sich aber um einen Beweis in Bezug auf die Korruption in dieser Gegend zu handeln. Schmuggel und Menschenhandel scheinen hier an der Tagesordnung zu sein.

Wer Sandra Brown kennt, kann sich nach kurzer Zeit schon denken, wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird. Doch bekanntlich ist ja der Weg das Ziel und diesen Weg beschreibt die Autorin mal wieder äußerst temporeich und fesselnd. Honor weiß bald nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann. Das, was Coburn ihr erzählt, scheint für sie unmöglich zu stimmen, doch Lee Coburn kann sie zumindest soweit überzeugen, dass ihr Leben und das ihrer Tochter in großer Gefahr sind. Und ab da beginnt ein gnadenloses, rasantes, hochspannendes und mörderisches Katz-und-Maus-Spiel.

Zumeist verfolgt man die Erlebnisse von Honor, Emily und Lee Coburn. So nach und nach erfährt man immer mehr über das Leben der Protagonisten kennen, aber auch die weiteren Beteiligten des Thrillers werden detailreich beschrieben, sodass man problemlos eine Vorstellung aller Mitwirkenden erhält. Einige überraschen in ihren Handlungen, andere bleiben bis zum Schluss absolut undurchsichtig, sodass man in Bezug auf den Drahtzieher hinter den ganzen Ereignissen bis zum Schluss absolut im Dunkeln tappt.

Fazit: Temporeich und hochspannend bis zum durchaus vorhersehbaren Ende, wobei jedoch die Identität des Drahtziehers bis zum Schluss nicht erkennbar ist.


Die Autorin:
Sandra Brown arbeitete mit großem Erfolg als Schauspielerin und TV-Journalistin, bevor sie mit ihrem Roman »Trügerischer Spiegel« auf Anhieb einen großen Erfolg landete. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten internationalen Autorinnen, die mit jedem ihrer Bücher die Spitzenplätze der New-York-Times-Bestsellerliste erreicht! Ihren großen Durchbruch als Thrillerautorin feierte Sandra Brown mit dem Roman »Die Zeugin«, der auch in Deutschland auf die Bestsellerlisten kletterte – ein Erfolg, den sie mit jedem neuen Roman noch einmal übertreffen konnte. Sandra Brown lebt mit ihrer Familie abwechselnd in Texas und South Carolina.

Kommentare:

  1. Und auf mich wartet "Böses Herz" schon in der Bücherei =))))
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. toll, dann wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim Lesen und bin schon auf Deine Meinung gespannt.
      LG Isabel

      Löschen